Die LEBERECHT-Stiftung in der Presse

Zurück zur Übersicht

4. Oktober 2013
Ein ganz schön dicker Brocken für die Höchster Oldies

Ein ganz schön dicker Brocken für die Höchster Oldies

Das wird ein Knüller – und eine schwere Aufgabe für die SG Hoechst Classique: Gegner im Hessenpokal ist die SG Ueberau/Groß-Bieberau sein, die in der vergangenen Spielzeit Zweiter der süddeutschen Meisterschaften und Hessenmeister war. Da ist es gut, dass die SG Hoechst Classique Heimvorteil hat. Das Spiel wird um 14 Uhr im Stadtpark angepfiffen. Der Eintritt ist frei, stattdessen bitten die Höchster um Spenden für die Leberecht-Stiftung unserer Zeitung. Die SG Hoechst Classique möchte alles daransetzen, die nächste Runde des Pokals zu erreichen. Der Gegner zeigte allerdings bei den süddeutschen und deutschen Meisterschaften, dass er eine spiel- und kampfstarke Mannschaft hat. In Berlin unterlag das Team aus dem Kreis Dieburg nur gegen die beiden Finalisten Hansa Rostock und SV Hermersberg, bei den süddeutschen Meisterschaften war nur der FC Bayern München stärker. Ein spannendes Spiel in der zweiten Runde des Wettbewerbs, den der Hessische Fußball-Verband erstmals für diese Altersklassen veranstaltet, ist zu erwarten. Zwar gibt es schon seit 2007 Landesmeisterschaften der Ü40-Senioren, der Pokalwettbewerb aber ist neu. Teilnahmeberechtigt sind nur Mannschaften, die sich in ihrem Fußballkreis für die Teilnahme am Ü35-Hessenpokal qualifiziert haben oder aufgrund ihrer Erfolge vom Kreis gemeldet werden.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.