Die LEBERECHT-Stiftung in der Presse

Zurück zur Übersicht

25. September 2013
Feiern für den guten Zweck

Feiern für den guten Zweck

Helmut Wagner und Andreas Grabitsch mit dem Leberecht-Scheck.

Helmut Wagner und Andreas Grabitsch mit dem Leberecht-Scheck.

Der Weißwurstäquator ist derzeit mit dem Oktoberfest bei Haxen-Reichert etwas nach oben verschoben, denn wenn die weißblauen Rautenfahnen flattern, dann ist Höchst nicht nur äußerst bayrisch, sondern dann wird traditionell auch für die gute Sache die Trommel gerührt. Heute um 13 Uhr werden im weißblauen Haxen-Himmel an der Brüningstraße 17 wieder Schecks für die Praunheimer Werkstätten und die Leberecht-Stiftung unserer Zeitung übergeben. In diesem Jahr hat die SG Hoechst Classique jedoch noch einen draufgesetzt: Die Fußballer holten ihre Lederhosen heraus, feierten bei Weißwurst, Schweinsbraten, Haxen und Paulaner Wiesn-Märzen ihr Oktoberfest und engagierten sich dabei für kranke und benachteiligte Kinder. Jeder gab mit seinem Kostenbeitrag 10 Euro, aber es sollte noch mehr Geld zusammenkommen. Neben der traditionellen Wurstversteigerung von Metzgermeister Thomas Reichert wurde auch eine von Hacher Uhren gespendete Uhr versteigert, dazu 14 Tage Citroën C-Zero fahren (gespendet von e8energy) ein Wochenende mit dem Tesla Modell S, gespendet von Teslamotors, sowie ein Satz Trikots und diverse Gutscheine vom PTZ Höchst. Wer wollte, konnte mit einer Limousine von KES Limousinenservice kommen oder geholt werden – die Firma spendete 50 Prozent ihrer Einnahmen. So kamen jeweils stolze 3000 Euro für den Verein „Für Kinder“ von Franziska van Almsick, für den Förderkreis des Klinikums Höchst und für die Leberecht-Stiftung zusammen. Das meiste Geld haben der Unterliederbacher Dachdeckermeister Andreas Grabitsch für die Hacher-Uhr sowie das Immobilienbüro Schäfer aus Bad Soden für das Wochenende mit dem Tesla, die Trikots und diverse Gutscheine gespendet. Stadtrat Markus Frank übernahm für die Hoechst Classique den Fassbieranstich. Der Dank von Organisator Rachid Ait Bohou, Spieler der SG Hoechst Classique, geht an alle Spender des Abends.

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.