Die LEBERECHT-Stiftung in der Presse

Zurück zur Übersicht

1. Oktober 2013
Konzert lässt die Kasse klingeln

Konzert lässt die Kasse klingeln

Der Singkreis Frohsinn Oberrad 1984 präsentierte im Bürgerhaus Bornheim unter anderem „Unsre kleine Nachtmusik“ von Mozart. Foto: Rainer Rüffer

Der Singkreis Frohsinn Oberrad 1984 präsentierte im Bürgerhaus Bornheim unter anderem „Unsre kleine Nachtmusik“ von Mozart. Foto: Rainer Rüffer

Ein Riesenerfolg war das Benefizkonzert, das der Sängerkreis Frankfurt am Wochenende zugunsten der Leberecht-Stiftung der Frankfurter Neuen Presse und ihrer Regionalausgaben im Bürgerhaus Bornheim organisiert hat (wir berichteten). 3447,86 Euro für den guten Zweck sind zusammengekommen. Allein der Sängerkreis Frankfurt und der Männerchor Praunheim spendeten jeweils 500 Euro. Das Geld kommt behinderten und benachteiligten Kindern und ihren Familien zugute.

Die 700 Plätze waren am Konzerttag alle besetzt. Der Vorsitzende des Sängerkreises Peter Wimmers, der auch die Moderation übernahm, freute sich über soviel Zuspruch. Zehn Chöre beteiligten sich an dem dreieinhalbstündigen Musikereignis, präsentierten die Vielfalt des Chorgesangs und begeisterten das Publikum.

Zum Abschluss sangen die Chöre am Ende noch einmal gemeinsam auf der Bühne Michael Jacksons Hit „You are not alone“ (Du bist nicht alleine). „Die Idee hierzu stammt von Viola Engelbrecht, der Chorleiterin der Frauenchor Chorgemeinschaft 1880/82 Frankfurt Sossenheim“, sagte Peter Wimmers. In der Vorbereitung auf das Benefizkonzert habe jeder der teilnehmenden Chöre dieses Lied einstudiert. „Hiermit wollen wir den behinderten und benachteiligten Kinder und ihren Familien zurufen, dass sie nicht alleine sind.“

Für Peter Wimmers steht fest: „Eine solches Benefizkonzert möchten wir gerne wiederholen.“ Er und seine Frau Irene haben sich zudem dazu entschlossen, bei der großen jährlichen Leberecht-Sammlung auf der Freßgass’ im November dieses Jahres mitzumachen. „Wir möchten uns bei allen teilnehmenden Chören für ihr großes Engagement zugunsten der Leberecht-Stiftung bedanken.“

Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.